• Franzi

Familienausflug ins Phaeno


*Pressereise


Als die Anfrage kam, ob wir Lust hätten mit der ganzen Familie das Wissenschaftsmuseum Phaeno in Wolfsburg zu besuchen, musste ich nicht lange überlegen. Das Phaeno stand schon lange Zeit auf meiner Liste, was ich unbedingt mit den Kindern besuchen möchte. Was mir vorher nicht klar war, das Wolfsburg mit dem ICE wirklich nur einen Katzensprung entfernt ist. Man setzt sich im Hauptbahnhof in den Zug und ist innerhalb einer Stunde in Wolfsburg. Bequemer geht es kaum! Und das Phaeno ist wirklich DIREKT gegenüber vom Bahnhof.



Mein kleines Architektenherz springt beim Anblick dieses außergewöhnlichen Gebäudes ganz ganz hoch. Eine meiner absoluten Lieblingsarchitektinnen hat das Phaeno entworfen: Zaha Hadid. Mich fasziniert die Form des Phaeno. Zehn Kegel tragen das Gebäude, sodass es fast so scheint, als würde es über dem Boden schweben. Wirklich beeindruckend!



Wir waren als komplette Familie dort - also hatten wir auch Fritz im Kinderwagen dabei. Was überhaupt kein Problem darstellt, denn man kann mit dem Aufzug direkt nach oben in die Ausstellungebene gelangen. Auf der Ebene selbst kann man auch alles mit Kinderwagen sehr gut erreichen und es ist wirklich ordentlich Platz, sodass man nie das Gefühl hat, der Kinderwagen versperrt den Weg.

Durch die Größe und zahlreichen Exponate sind auch die Wartezeiten an den einzelnen Stationen nicht sehr lang bzw. meistens kann man sofort loslegen. Selbst wenn es recht voll ist, verläuft es sich gut.


Das Phaeno ist ein Wissenschaftsmuseum, dass zum Mitmachen und anfassen einlädt. Das heißt, die Kids können wirklich frei herumlaufen und alles selbstständig erkunden. Es gibt auch keine fest vorgeschriebene Reihenfolge. Sie können von Exponat zu Exponat springen - je nach Lust und Laune. Das hat es definitiv auch so entspannt gemacht. Und auch gerade dieses selbstständige, freie Erkunden und Erforschen macht es für alle Altersstufen interessant. Neben der Dauerausstellung „Die Welt der Phänomene“ gibt es auch immer wieder Sonderausstellungen und auch Workshops und Shows, die man separat buchen kann. Und was ich wirklich richtig toll finde, man kann im Phaeno sogar seinen Kindergeburtstag feiern. Wie genial ist das denn? Also ich würde sagen, unsere nächste Geburtstagssause ist gesichert :)



Unsere Highlights


Der verrückte Salon, ein Highlight von unseren Kids und ich will nicht wissen, wie oft wir in diesem Raum waren. Die Kids waren davon so begeistert. Auch für uns Erwachsene war es sehr interessant zu sehen bzw. selbst zu spüren, wie sich der Gleichgewichtssinn austricksen lässt.



Und aproro Gleichgewichtssinn. Das Hexenhaus. Nichts für Menschen mit schwachen Magen. Man dreht sich selbst nicht und nur die Außenhülle des Hauses dreht sich. Aber dadurch das sich alles um einen herumdreht, hat man das Gefühl man dreht sich mit. Also auch eine sehr interessante Erfahrung.


Zu Beginn unseres Besuches wurden wir noch von einem Phaeno Mitarbeiter herumgeführt. Er hat uns unter anderem auch die Stabheuschrecken gezeigt, welche definitiv Karls Highlight des Tages waren.



Ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht entscheiden, welche Experimentierstationen ich euch vielleicht noch näher zeigen sollte, denn es waren wirklich soo soo viele coole Sachen dabei. Vom Wolkenmacher, den Hedy total faszinierend fand, zum Feuertornado, welcher mit 6m Höhe der höchste Indoor-Feuertornado Europas ist. Oder der Tesla Transformator, der für uns alle auch sehr beeindruckend war.

Unendlichkeitswürfel, tanzende Magnetigel und und und und und und ……


Fazit


ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!

Ich muss gestehen, wir waren an dem Tag alle im 7.Himmel. Jeder war zufrieden gestellt, für mich die tolle Architektur, mein Mann hat Physik studiert. Er war also voll und ganz in seinem Element und hat es sooo sehr genoßen mit den Kindern zusammen die Ausstellung zu erkunden und ihnen alles zu erklären. Wir waren noch nie soooo lange in einem Museum. Es waren ungelogen 7h und ALLE Kids haben super mitgemacht. Keinem war langweilig, denn es ist für jede Altersgruppe etwas dabei gewesen. Also absolut empfehlenswert und ihr solltet unbedingt einen ganzen Tag für den Besuch einplanen.



Das Preisleistungsverhältnis finde ich auch vollkommen in Ordnung. Man zahlt für eine Familientageskarte (2 Erwachsene + 2 Kinder) 34 Euro und für jedes weitere eigene Kind 2,50 Euro - also finde ich es auch für Großfamilien erschwinglich und es lohnt sich wirklich!

304 Ansichten

© 2023 by Lovely Little Things. Proudly created with Wix.com