• Franzi

Liebeserklärung: Lago Maggiore!

Vielleicht sitzt der ein oder andere schon an der #Urlaubsplanung für dieses Jahr und sucht noch nach passenden #Reisezielen.

Ich muss zugeben, dass dieses Wochenende für mich zu einem unserer schönsten #Familientrips gehört. Wir waren außerhalb der Saison dort und ich glaube das dies viel dazu beigetragen hat, dass dieser wunderschöne Ort noch magischer wirkte, als er es eh schon tut.



Den besten Eindruck von unseren Tagen am Lago Maggiore bekommt ihr über unser neues Video.


Wir hatten ein tolles AirBnb in Lesa, von welchem wir einen atemberaubenden Blick über den See hatten. Morgens auf der Terrasse zu frühstücken und dabei diesen Ausblick zu genießen, war wirklich traumhaft und hat es für alle leicht gemacht, den Tag mit super Laune zu starten.



Auf #Reisen mit Kindern lernt man schnell, dass man sich seine Ziele nicht zu voll packen darf und es für alle angenehmer ist, die Sightseeing Liste etwas abzuspacken.

Da wir mit unseren Dreien sehr oft verreisen und unsere Erfahrungen (auch negative) schon gesammelt haben, sind wir die Tage am #LagoMaggiore langsam angegangen und haben uns im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur treiben lassen. Das hat dieses Wochenende auch so wunderbar entspannt gemacht. Nichtsdestotrotz hatten wir auch ein paar Sachen, die wir schon gerne sehen wollten.





Einen Besuch in Stresa mit einer Bootsfahrt zur Isola Bella kann ich euch allen nur empfehlen. Die Insel solltet ihr euch unbedingt anschauen und den Kids hat es auch super gefallen. Die Kinder kann man mit der Bootsfahrt begeistern, die nicht lange dauert, da die Isola Bella nur ca.400m vom Ufer von Stresa entfernt liegt. Wem das zu kurz ist und die Kids auch mehr Ausdauer haben, gibt es auch längere Touren, um die restlichen Borromäischen Inseln anzusteuern. Das Highlight für unsere Drei : die frei herumlaufenden Pfaue im Garten des Palastes auf der Isola Bella. Für Hedy waren es alles WaWa’s (Hunde) .


Was wir vor allem auf unseren Reisen mit Kindern gelernt haben: Am Ende kennst du jeden Spielplatz in der Stadt! Haha! Reisen bedeutet bei uns auch, dass wir noch öfter als sonst Essen gehen und mit unseren Kids in Restaurants sitzen. Ihr alle wisst, dass das mit Kindern nicht immer reibungslos abläuft. Deshalb steuern wir auch gerne Spielplätze an, damit sich die Kids vor dem Essen gehen oder vor anderen Aktivitäten, bei denen Joey und ich wissen, dass sie bei den Kids nicht so hoch im Kurs stehen, noch einmal austoben können. Mit der Taktik fahren wir in der Regel auch ganz gut.




Wo wir schon beim Essen sind: Eine Sache die ich an Italien lieben gelernt habe - egal in welchem noch so kleinen Ort du bist, du findest immer etwas gutes zu essen. Und so ist es auch am Lago Maggiore - es reiht sich ein kleiner Ort an den nächsten und wir haben jedes mal sehr gut gegessen.


In Arona kann ich euch die Pizzeria Aldo empfehlen - schaut euch diese Pizza an. Mir läuft alleine beim Anblick das Wasser im Mund zusammen.


In Verbania waren wir in einer kleinen Osteria (Osteria degli Specchi), in der ich eine der besten Vorspeisen überhaupt hatte. 



La Rampolina- auf der Suche nach diesem Lokal hatten wir uns gefühlte 1000mal verfahren und mussten die engsten Straßen entlang, welche bei Joey und mir echte Schweißausbrüche verursacht hatten. Die Angst irgendwo stecken zu bleiben war wirklich groß. ABER - die Fahrt hat sich gelohnt. Das Rampolina liegt einige Straßen hinauf in Campino mit einem atemberaubenden Blick über die Inseln, den untenstehenden Buchten und den Bergen im Hintergrund. Falls ihr vorhabt dort zu essen, solltet ihr auch auf jeden fall reservieren.


Um von einem Ort zum nächsten zu gelangen, braucht ihr auch nicht zwingend ein Auto. Man kann auch super mit den Schiffslinien alles erreichen. Ein schöner Ausflug ist auch, von Arona mit dem Schiff zu Angera und dort das Schloss Rocca Borromeo zu besichtigen. Von dort aus habt ihr auch einen wunderschönen Blick über die kleine Stadt und dem Lago Maggiore. Es gibt auch ein kleines, süßes Café dort oben und die Kids können in der Zeit im Schlosshof herumrennen.

Wir waren auf jeden fall nicht das letzte mal am Lago Maggiore! Ich kann es nicht erwarten zurück zu kommen und noch mehr schöne Orte an diesem traumhaften See zu erkunden. 



187 Ansichten

© 2023 by Lovely Little Things. Proudly created with Wix.com